Heuer haben wir uns mit dem Buch „Felix auf Reisen“ beschäftigt.

Die Geschichte beginnt damit, dass ein Mädchen am Flughafen ihren Stoffhasen Felix verliert und darüber sehr unglücklich ist.

Nach einiger Zeit erhält Sophie einen Brief von Felix, der ihr von seiner Reise berichtet.

Im Verlauf der Geschichte erhält Sophie weitere Briefe, in denen Felix ihr vom jeweiligen Land, seinen Sehenswürdigkeiten und Sitten erzählt.

In diesem Buch bereist Felix die Länder

Kenia, Ägypten, Italien, Großbritannien, Frankreich und die USA.

 

Im Rahmen der Freiarbeit konnten die Kinder ein Land wählen und dazu Aufgaben zu verschiedenen Bereichen wählen.

So wurden die Länder auf der Weltkarte gesucht und gefunden.

Die dazugehörigen Flaggen wurden erlernt.

Unter anderem wurde ausgerechnet, wie viele Fenster pro Stockwerk im Empire State Building in New York geputzt werden müssen.

Einige Kinder lernten den französischen Maler Claude Monet kennen und versuchten sich in der Stilrichtung Pointilismus.

Ein Bericht über eine Safari in Kenia wurde verfasst und in einem Brief wurde vom Besuch bei der Queen erzählt.

Die Vokabeln wie das Begrüßen und Bedanken wurden in den verschiedenen Sprachen erlernt.

Zum Abschluss unserer Leseprojektwoche präsentierten die Kinder länderweise ihre Arbeiten und teilten ihr neuerworbenes Wissen mit den anderen.

 

Es war wunderschön zu sehen, mit welchem Eifer und Begeisterung die Kinder bei der Arbeit waren und wie stolz sie ihre Ergebnisse präsentierten!